EKAS Prüfungskommission

(Ziffern 3.1-3.3, EKAS 6057)

Zur Beaufsichtigung und Leitung der Prüfungen wählt die EKAS eine Prüfungskommission von fünf bis sieben Mitgliedern und bestimmt ihre Präsidentin oder ihren Präsidenten. Die Amtsdauer beträgt vier Jahre, Wiederwahl ist möglich.

a) Mitglieder

  • Janutin Erich, Dr. iur., Rechtsanwalt, Stv. Geschäftsführer EKAS, Präsident
  • Albrecht Bruno, Dr., SiIng, Sibe, SGAS
  • Brunner Eduard, Dr., SiIng, SECO
  • Grept Régine, Dr., Bereichsleiterin Ausbildung, Suva
  • Schwander Peter, dipl. ing. ETH, SiIng, Leiter Industrie- und Gewerbeaufsicht, Dienststelle Wirtschaft und Arbeit wira, Luzern


Sekretär: Sprecher Jörg, Dr. iur., Rechtsanwalt und Notar, Luzern


b) Aufgaben

Die Prüfungskommission, auf Antrag der Leitung Ausbildung,

  • a. erlässt das Prüfungsprogramm,
  • b. entscheidet über die Anerkennung ausländischer Grundausbildungen,
  • c. wählt die Kursleiterinnen und Kursleiter sowie die Fachexpertinnen und -experten,
  • d. legt die Prüfungsgebühren fest,
  • e. erstattet der EKAS Bericht zu Handen des Bundesamts für Gesundheit,
  • f. kann Weisungen betreffend die Prüfungen erlassen.


Die Mitglieder der Kommission können bei den Prüfungen mitwirken.


EKAS Lehrgänge

Im Auftrage der EKAS führt die Suva Lehrgänge für Sicherheitsfachleute und Sicherheitsingenieure durch. Diese Lehrgänge sind vom BAG im Sinne der Verordnung über die Eignung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit anerkannt. Link


Downloads

  • Verordnung vom 25. November 1996 über die Eignung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit
    SR 822.116
  • Verordnung vom 19. Dezember 1983 über die Verhütung von Unfällen und Berufskrankheiten (Verordnung über die Unfallverhütung, VUV)
    SR 832.30
  • Reglement für die Prüfung der Spezialistinnen und Spezialisten der Arbeitssicherheit (neu) EKAS 6057
    Bestellservice

2018




2017





2016